Sven

Sven@Strings-and-Spoons.de

Instrumente: Geige, Gesang, Bodhrán0 S&S 006d (1024x683)

Am Anfang von Svens musikalischer Karriere stand die Einsicht, für das Gitarrespielen überhaupt kein Talent zu besitzen. Auch für das Klavier hatte er wenig Begabung. Nach diesem Schlüsselerlebnis im zarten Alter von 8 Jahren ließ er es mit der Musik dann auch erst mal sein. 

Mit 12 Jahren sah er dann einen Fernsehausschnitt des damals gerade sehr populären Tanzspektakels „Lord of the Dance“. Seitdem hat ihn das Irish Folk-Fieber gepackt und einige Jahre später wagte er sich an die Geige. Die Violine und ihre spieltechnischen Eigenarten waren für ihn wie eine Offenbarung! Fortan wurde fleißig geübt, die Erfolge ließen nicht lang auf sich warten und die Leidenschaft für das Instrument und seine vielen Facetten hat bis heute nicht nachgelassen.

Weil es mit der Musik also doch klappte, gab er dem Klavier eine zweite Chance und dazu komplettierte qualifizierter  Gesangsunterricht die Ausbildung. Das Musikstudium war bereits angepeilt, doch dann entschied er sich doch für die Historische Musikwissenschaft und verliebte sich von Anbeginn in mittelalterliche Musikhandschriften. Es muss ja auch Freaks geben auf dieser Welt! Doch selbst in diesen elitären wissenschaftlichen Kreisen wich die Leidenschaft für Irish Folk mitnichten. Obgleich im Studium klassische Musik auf der Tagesordnung stand, tourte er in seiner Freizeit (und zur Aufbesserung der Ebbe im Studenten-Portemonnaie) nicht nur mit namhaften Sinfonieorchestern, sondern immer wieder auch mit diversen Bands aus dem Mittelalter- und Crossover-Bereich (u. a. Die Streuner) durch Deutschland und hat durch etliche Auftritte auf Konzerten, Hochzeiten, Jubiläen, Geburtstagen  oder sonstigen Anlässen nicht nur einige Taler verdient, sondern auch solide Bühnenerfahrung sammeln können. Seit dieser Zeit ist die einfache, aber ehrliche Freude des Publikums an guter handgemachter Musik der treibende Motor hinter jeder seiner musikalischen Aktivitäten.

Fetzige Instrumentals und schnelle Zwischenspiele sind seine Spezialität, doch auch die harmonische Untermalung der Strophen und die ruhigeren Töne der Balladen  spielt er in schlafwandlerischer Sicherheit und trägt so zum charakteristischen Klangbild von Strings & Spoons bei. Seit Anfang 2016 bedient er auch die irische Rahmentrommel (Bodhrán) und erarbeitet sich derzeit ein Repertoire als Sänger.

Kommentare sind geschlossen