Chris

Chris@Strings-and-Spoons.de

Instrumente: Gesang, Gitarre0 S&S 008d (1024x683)

Als Kind hasste er Musikunterricht; besonders in der Grundschule, wo man ihm gegen seinen erklärten Willen die C-Blockflöte aufdrängte. Ab der 5. Klasse verdarb ihm sein Vater den Spaß am Klavier, indem er ihm (sehr günstigen) Klavierunterricht spendierte. Nun ist das Billigste selten das Beste. Ein Klavier hat Chris danach nie wieder angeschaut.

Irgendein Fünkchen Musik muss aber in ihm weitergeschmort haben. Mit 18 Jahren kaufte er sich eine gebrauchte Gitarre aus edlem Sperrholz (dafür mit verzogenem Hals, wie sich später herausstellte) für die runde Summe von 70 Mark und übte nun täglich anhand von ebenfalls gebrauchter Gitarrenlektüre. Schluss war immer erst abends, wenn die Finger Blasen schlugen. Über Kneipenbesuche hat er in den folgenden Jahren den Irish Folk lieben gelernt.

Er nutzte die nächsten Jahre, um sich (diesmal selbst bezahlten) Gitarrenunterricht bei verschiedenen Lehrern zu widmen. Als er entdeckte, dass seine Stimme nicht nur zum Sprechen taugte, nahm er noch für einige Jahre Gesangsunterricht.

In seiner ersten Band „A-Tupenny Mix“ hat er fünf Jahre als Gitarrist, Sänger und Banjospieler mitgemischt. Auftritte folgten u.a. beim Stadtfest Kellinghusen und in diversen kleineren Locations von Hamburg bis Garding. Danach folgte ein kurzes Zwischenspiel in einem Gitarrenensemble in Itzehoe.

Im Februar 2013 traf er Astrid und die beiden beschlossen, dass es an der Zeit war, eine neue Irish Folk-Band zu gründen.

Kommentare sind geschlossen